Sprache

Gesucht: Arbeitsplatz mit nettem Ambiente

Alex Haemmerli am 2. Oktober 2013

Eine aktuelle Studie belegt, dass die Einrichtung eines Bürogebäudes einen grossen Einfluss auf die Entscheidung von Jobsuchenden hat. Für ein schönes Umfeld würden viele sogar auf einen Teil ihres Lohns verzichten.

 

Die Ausstattung des Bürogebäudes beeinflusst also die Entscheidung von Menschen für oder gegen einen potenziellen Arbeitgeber massgeblich. Das belegt die Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Hamburger Immobilienhändlers HIH unter 899 Erwerbstätigen, darunter 500 in einem Büro.

Junge wollen schöne Arbeitsplätze
Der Studie zufolge würden sich die Hälfte der Befragten bei der Wahl zwischen zwei Jobangeboten für denjenigen Arbeitsplatz entscheiden, der mit einer besseren Ausstattung trumpfen kann – und das selbst dann, wenn das Alternativangebot eine bessere Bezahlung bieten würde. Besonders grossen Wert auf ein angenehmes Büro-Ambiente legen jüngere Arbeitnehmende: Bei den unter 35-Jährigen würden sich sogar 60 Prozent trotz tieferem Lohn für den schöneren Arbeitsplatz entscheiden. Insgesamt wären zudem immerhin 16 Prozent gar zu grösseren Abstrichen beim Gehalt bereit.

Ambiente bewahrt das Talent
Die Ausstattung des Arbeitsplatzes ist aber nicht nur wichtig, um neue Talente zu gewinnen, sondern auch, um diese an das Unternehmen zu binden. So gaben 27 Prozent der Befragten an, dass bei ihrem letzten Jobwechsel die Arbeitsplatzausstattung oder der Standort bzw. beides ausschlaggebend für ihren Wechselentscheid waren. Auch hier zeigt sich die stärkere Präferenz zu gemütlichen Arbeitsplätzen bei den unter 35-Jährigen: Bei ihnen ist der Wert mit 34 Prozent besonders hoch.

Akustik: Killerkriterium Lärm
Doch wie können Unternehmen das Arbeitsumfeld so gestalten, dass es bei der Jagd nach Talenten hilft und die Bindung von Mitarbeitern unterstützt? Die Umfrageergebnisse zeigen, dass für Arbeitnehmer eine geringe Belastung durch Stressfaktoren wie etwa Lärm ein wesentliches Wohlfühlkriterium ist. Für mehr als vier Fünftel der Befragten ist dieser Punkt wichtig oder sehr wichtig. Deutlich mehr als die Hälfte räumt zudem der guten Gebäudeausstattung und der Nähe zu Versorgungsmöglichkeiten wie Geschäften oder Apotheken hohe Bedeutung ein. Ein weiterer interessanter Aspekt ist die Umweltfreundlichkeit des Gebäudes, die für rund zwei Drittel der Befragten wichtig ist.

Bürogesellschaft im Wandel
In Zukunft werden die flexible Gestaltung der Büroflächen und eine moderne Gebäude- und Raumausstattung noch stärker gefragt sein. Schliesslich werden neue Arbeitsplatzkonzepte wie beispielsweise Open-Space-Strukturen oder Grossraumbüros bei jüngeren Arbeitnehmern heute schon nicht nur akzeptiert, sondern oft sogar Einzel- oder Mehrpersonenbüros vorgezogen.

Related posts:

  1. Mobiles Arbeiten: Bestimmte Charaktereigenschaften gesucht
  2. Gibt es den idealen Arbeitsplatz?
  3. Trends und Gegentrends: Wo macht der mobile Arbeitsplatz Sinn, wo nicht?
  4. Arbeitsplatz der Zukunft für UBS
  5. Wie werden wir in Zukunft arbeiten?

 

Abgelegt unter Mensch,Umgebung | Keine Kommentare | Artikel drucken | weitersenden

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben