Sprache

Biolicht sorgt für gesundes Raumklima

Marilena Maiullari am 18. April 2012

Cool bleiben im Büro ohne Klimaanlage

In den letzten Jahren hat sich der Lebenswandel der Menschen stark verändert. Verbrachten wir vor 100 Jahren etwa 90 Prozent des Tages im Freien, sind es heute nur noch rund 10 Prozent – dafür arbeiten wir 90 Prozent in Räumen mit künstlicher Beleuchtung. Diese Veränderungen haben Konsequenzen für unseren Körper, denn Licht beeinflusst ganz wesentlich unsere Psyche und Gesundheit. Mit dem sogenannten Biolicht können wir die Tagessonne nun aber auch in die Büroräume holen.

Lichtverhältnisse steuern die Gesundheit
Das ungesunde künstliche Licht bestimmt unser Leben am Arbeitsplatz und kann zu einem erhöhten Stresslevel, zu Kopfschmerzen, Konzentrationsmangel, Antriebsschwäche und Müdigkeit – im Extremfall sogar zu Depressionen – führen. Denn das Licht, über die Augen aufgenommen und vom Sehnerv weitervermittelt, greift in die biologischen Vorgänge unseres Körpers ein und steuert sowohl den Zellstoffwechsel wie auch die Hormontätigkeit. Damit Augen und Organismus gesund bleiben, sollten Farbzusammensetzung sowie Helligkeitsverhältnis der Lichtfarben stimmen. Neben dem sichtbaren Lichtspektrum der Sonnenstrahlen muss eine Lichtquelle im Büro auch den richtigen unsichtbaren Anteil an UV-A und UV-B aufweisen.

Biolicht im Trend
Das, was diesen gesundheitlichen Problemen vorbeugen kann, heisst Biolicht. Es besitzt praktisch dieselben Eigenschaften und Qualitäten von natürlichem Tageslicht. Der Unterschied zwischen dem durch die Fenster einfallenden Sonnenlicht und Biolicht im Raum verschwimmt zunehmend. Dieses Vollspektrumlicht ist farbecht und enthält sämtliche im Regenbogen vorhandenen Farben inklusive der UV-A und UV-B-Anteile. Es verbessert den Kontrast sowie die Tiefenschärfe im Raum, was das Arbeiten ungeheuer erleichtert.

Gesundheit der Mitarbeitenden
Durch das Biolicht werden die Augen also entlastet, was Stressempfinden, Müdigkeit sowie Kopfschmerzen vermindert. Die Mitarbeitenden können dadurch länger und konzentriert arbeiten, auch am Bildschirm. Das steigert ihre Produktivität. Zudem stärkt Vollspektrumlicht das Immunsystem, was Krankheitsfälle und somit auch Absenzen vorbeugt. Durch die UV-Anteile entsteht ausserdem ein angenehmes Raumklima. Kurz gesagt: Es lohnt sich, in Biolicht und somit in gesunde und effiziente Mitarbeitende zu investieren!

Related posts:

  1. Raumklima
  2. Raumklima: Wenn man drinnen schwitzt
  3. Tipp – Wohlfühlen im Büro
  4. Wohlfühlideen für sterile Bürokomplexe im Grünen
  5. Zum guten Raumklima gehört auch die Akustik

 

Abgelegt unter Mensch,Umgebung | Keine Kommentare | Artikel drucken | weitersenden

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben