Sprache

Weniger Absenzen dank richtiger Körperhaltung, Teil 2: Fitness für Bauch und Rücken vor dem PC

Marilena Maiullari am 2. November 2011

Cool bleiben im Büro ohne Klimaanlage

Im letzten Beitrag erläuterte Facharzt Dr. med. Gregor Deitmer der Crossklinik in Basel gegenüber Haworth die Folgen von Fehlhaltungen. Lesen Sie in diesem Text was man während der Arbeitszeit dagegen tun kann, auch profilaktisch.


Der springende Punkt für einen starken und gesunden Rücken ist die Festigung unserer Körpermitte und das Gleichgewicht zwischen der Vorder- und der Rückseite unseres Körpers. Diese beiden Faktoren müssen bei Fehlhaltungen wieder hergestellt werden. Dabei sollen zunächst die durch ihre Inaktivität geschwächten Muskeln wieder aktiviert werden durch simple Übungen während dem Tag, zum Beispiel auf dem Bürostuhl.

Beginnen Sie systematisch Ihre Bauchmuskeln und Ihre Rückenmuskeln wieder zu aktivieren. Das erreichen Sie bereits mit ergonomischen Sitzmöbeln: Sie bieten die beste Voraussetzung, um eine aktive Sitzposition einzunehmen. Für das Dauerfitnessprogramm am Schreibtisch brauchen Sie noch über den Tag regelmässig Ihre Bauchmuskulatur anzuspannen und den unteren Rücken aktiv zu strecken. Einfacher gesagt: Das Gesäss in die Sitzfläche drücken und gleichzeitig mit der Kopfmitte in Richtung Zimmerdecke wachsen – dadurch strecken Sie Ihre Wirbelsäule. Der Clou: An diesem Bewegungsablauf ist die Bauchmuskulatur aktiv beteiligt. Die positiven Auswirkungen dieses Trainings werden sich schon bald in einer verbesserten Haltung bemerkbar machen.

Zwischendurch ist es sinnvoll, mit einem Thera-Band Übungen zu machen. Dazu nehmen Sie das Band in die Hände, strecken die Arme schulterbreit zur Decke und spreizen die Arme in die Horizontale ab (Arme wie beim T). Dadurch entsteht ein Zug auf dem Band. Die Arme gleich wieder in die Ausgangsstellung bringen und die Übung mehrere Male wiederholen. Achten Sie dabei, dass das Band genügend Zug hat und die Wirbelsäule gerade (senkrecht) sowie die Bauchmuskulatur angespannt ist. Diese Übung kann man bestens im Sitzen ausüben, vor dem Computer. Viele Ratgeber warten mit nützlichen Übungen auf, die in 1 – 3 Minuten bequem am Arbeitsplatz und sogar im Sitzen durchgeführt werden können. Mit oder ohne Thera-Band.

Related posts:

  1. Weniger Absenzen dank richtiger Körperhaltung
  2. Ergonomie, Teil 2: Handeln, bevor es am Körper und im Portemonnaie weh tut
  3. Ergonomie, Teil 1: Sensibilisierung der Mitarbeitenden ist das A und O
  4. Biolicht sorgt für gesundes Raumklima
  5. Auf Loftchair entspannen – für mehr Leistung im Büro

 

Abgelegt unter Mensch,Umgebung | Keine Kommentare | Artikel drucken | weitersenden

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben