Sprache

Geeignete Materialien mit Feng Shui

Gastautorin Barbara Ruettimann am 15. November 2011

Cool bleiben im Büro ohne Klimaanlage

Feng Shui lässt die positive Energie fliessen, um so die Leistungskraft und Motivation zu steigern. Das Bürogebäude wird als lebender Organismus angesehen, dessen Teile im Zusammenspiel ein harmonisches Ganzes entstehen lassen. Materialien spielen dabei eine erhebliche Rolle, denn sie können den Energiefluss unterstützen oder gar blockieren.

Die Materialwahl bei der Gestaltung des Büroraumes und der entsprechenden Einrichtung wirkt massgeblich auf die Entstehung eines positiven Energieflusses ein. Laut der chinesischen Lehre Feng Shui ist Chi, diese unsichtbare Lebensenergie, überall um uns, in jedem Wesen und jeder Zelle. Jedes Objekt steht mit ihrem Material in Beziehung. Durch das bewusste Abwägen und Einsetzen der unterschiedlichen Materialien kann eine harmonische Ausgewogenheit geschaffen werden. Damit das Chi harmonisch im Raum fliessen kann, beachtet man einfache Regeln im Hinblick auf Materialkombinationen. Mit wenigen „Handgriffen“ fördern Sie den Energiefluss durch den geeigneten Materialeinsatz:

  • Holz wirkt ausgleichend und schafft in jedem Raum eine entspannte
    Atmosphäre.
  • Keramik und Terracotta sind mit einer weicheren Qualität ausgestattet und
    bewahren das Chi.
  • Glas hat eine schnelle, aktive Eigenschaft. Mit Pflanzen, Holz oder Textilien
    stellt man den Ausgleich im Büroraum wieder her.
  • Textilien haben eine bremsende Wirkung und sollten nicht allzu üppig und im
    Übermass Verwendung finden. Sie sind besonders dienlich, um den
    Geräuschpegel in Grossraumbüros zu senken, zum Beispiel als
    Materialkomponente von Akustikstellwänden.
  • Stein regt an, vor allem als grossflächig eingesetztes Bodenmaterial und
    sollte im Bürobereich schon wegen des Geräuschpegels mit Textil in
    Kombination stehen.
  • Synthetische Materialien blockieren den Energiefluss und führen zu
    Nervosität und Hektik.
  • Schreibtischplatten sollten eine matte Oberfläche haben. Solides, natürliches
    Holz eignet sich besonders gut und wirkt stressreduzierend sowie
    ausgleichend.
  • Bürostühle aus Textil oder Leder haben im Feng Shui eine unterstützende
    Wirkung. Sie sollten angenehm gepolstert sein. Aber zu voluminös wattiert,
    bringen sie den Energiefluss zum stocken.

Welches Material die Bürotätigkeit unterstützt, ist abhängig vom Zusammenspiel mit den Raumelementen wie Boden, Fenster und Wänden. Es gilt: Je glatter die Oberfläche, desto aktiver die Energie. So beschleunigen Leder, Glas oder poliertes Holz sowie Metall, während Textilien den Chi-Strom verlangsamen. Holz – besonders helleres – wirkt ausgleichend und entspannend. Diese Wirkung wird auch den Pflanzen und deren Zubehör zugesprochen. Durch die Vielfalt der Pflanzenarten kommen ganz einfach Entspannung und Freude in den Raum. Hochglanz und spiegelnde Oberflächen lenken Energien ab. Ihr Einsatz bedarf eines besonderen Augenmerks.

Unsere Expertin
Barbara Rüttimann ist selbständige Kommunikations- und Feng-Shui-Beraterin sowie TV-Moderatorin für Wohnthemen. Als ursprünglich ausgebildete Betriebswirtschafterin berät sie Unternehmen im Business-Feng-Shui und in der klassischen Kommunikation. In Beratungstätigkeit und Workshops ist es ihr ein Anliegen, die Business-Sicht mit einer ganzheitlichen Sicht zu verbinden. http://www.fengshuibusiness.ch/

Related posts:

  1. Feng-Shui Folge 2: Die Wirkungen der Farben Grün und Blau
  2. Feng-Shui Folge 4: Die Wirkungen der Farben Gelb und Braun
  3. Feng-Shui Folge 3: Die Wirkungen der Farben Rot und Orange
  4. Feng Shui Folge 1: Mit Farben Leistungsfähigkeit und Kreativität steigern
  5. Feng-Shui Folge 5: Die Wirkungen der Farben des Elements Metall

 

Abgelegt unter Umgebung | Keine Kommentare | Artikel drucken | weitersenden

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben