Sprache

Mehr Power nach den Ferien

Marilena Maiullari am 17. August 2011

Cool bleiben im Büro ohne Klimaanlage

Volle Combox, Mails à gogo, Sitzungen ohne Ende – sind die Ferien vorbei, landen viele gleich wieder im Hamsterrad. Lesen Sie, wie Sie mit einfachen Tipps länger erholt bleiben.

Wer kennt das nicht: Beim ersten Arbeitstag nach den Ferien ist die Erholung ab der ersten Minute schon komplett verflogen. Mail- und Combox quellen über, unerledigte Aufgaben drängen sich auf, und die Sekretärin hat den Tag bereits mit Sitzungen gefüllt. Da platzt einem fast der Kragen. Dabei sind die Tipps, die den Erholungseffekt andauern lassen, so simpel.

Stressregulationstrainerin Evi Giannakopoulous rät, vor den Ferien weniger Termine einzuplanen, um Pendenzen so weit wie möglich abarbeiten und übergeben zu können. Eine gelungene Stellvertreterregelung sei das A und O. Der erste Tag nach den Ferien sollte zudem auf keinen Fall mit Sitzungen gefüllt sein. Ein besonders lohnenswerter Tipp ist, den Ferienabwesenheitsassistenten einen weiteren Tag aktiviert zu behalten. So bleibt genug Zeit, alle Aufgaben nach den Ferien nach Priorität zu sortieren und die Mail- und Combox abzuarbeiten. Arbeitspsychologe Norbert Semmer hat einen weiteren, wichtigen Rat: Der Übergang vom Urlaub zum Job sei leichter zu verkraften, wenn man die Ferien zu Hause ausklingen lasse. Spätabends vom Urlaub nach Hause kommen und am nächsten Tag die Arbeit wieder aufnehmen, ist also ein No-go.

Cool bleiben im Büro ohne Klimaanlage

Am besten schleichen Sie sich mit Ihren Pendenzen am ersten Arbeitstag ab und zu an einen ruhigen Ort. Loungeatmosphäre entspannt, und dazu trägt die Einrichtung einiges bei. Wie im Fall der Möbellinie m_sit von Haworth: Die breite Palette an Materialien und Farben ermöglicht, die Sofas auf die Umgebung abzustimmen. Sollte doch noch Übermüdung auftreten, bläst ein Powernap auf der Liege Loftchair die Müdigkeit in wenigen Minuten wieder weg. Das System ist der heutigen Bürowelt bestens angepasst: am selben Ort Denken und Arbeiten und dabei aber möglichst viel entspannen. Ein idealer Rückzugsort also, in dem Körper und Geist immer wieder zu einer entspannten Haltung finden, damit Sie sich mit neuer Energie an die Arbeit machen können.

Related posts:

  1. E-Mail Flut nach den Ferien – ein Graus, der bewältigt werden muss
  2. Die kleine Pause für zwischendurch – Power-Nap
  3. Nie mehr sprachlos
  4. Auf Loftchair entspannen – für mehr Leistung im Büro

 

Abgelegt unter Mensch,Prozesse | Keine Kommentare | Artikel drucken | weitersenden

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben