Sprache

Zitate unserer Leser

Elisabeth Frey am 8. Juli 2011

„Geschwindigkeit ist, sich Zeit nehmen und trotzdem schneller sein.“

Viele unserer Leser haben sich die Zeit genommen und uns ihre Lieblingszitate geschickt. Jene, die auch besonders schnell waren, erhalten ein Moleskine Notizbuch mit Buchzeichen: Daniel Wasser, Franziska Bruetsch, Stefan Brunner, Thomas Plattner und Christian Schneider.

Herzlichen Dank für Ihre Beiträge.

Hier die gesammelten Zitate.

„Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden“

„Sorge dich nicht um Dinge, die moeglicherweise nie eintreten, sonst
zahlst du moeglicherweise Zinsen fuer Schulden, die die vielleicht nie machen wirst“

„Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit!“

„Wer etwas ändern will, sucht Wege – Wer nichts ändern will, sucht Gründe”

„Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt“

“Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein und nicht umgekehrt”

„Reich ist der, der weiss, dass er genug hat”

„Wer sich selbst treu bleiben will, kann nicht immer anderen treu bleiben“

„Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war“

„Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“

„Il y a des temps où l’on ne doit dépenser le mépris qu’avec économie, à cause du grand nombre de nécessiteux”

“De cette immense folie des singes savants, de cette incroyable folie, je n’en reviens pas et n’en finis pas d’en revenir. Et tout en clamant depuis des siècles leur amour du prochain, tout en s’en délicieusement gargarisant, ces singes vêtus continuent à admirer la force sous tous ses masques, l’horrible force qui est capacité de nuire et dont l’ultime racine et sanction est l’ultime pouvoir de tuer“

« Les idéaux se succèdent, on les dépasse, ils tombent en ruines, et puisqu’il n’y a pas d’autre vie, c’est sur ces ruines encore qu’il faut fonder un idéal dernier. »

“Qui aime
aime l’amour
or, aimer l’amour
forme un cercle
si parfait
qu’il n’y a aucun terme
à l’amour“

„Habe stets Respekt vor dir selbst, Respekt vor anderen
und übernimm Verantwortung für deine Taten“

“Ich arbeite um zu leben und lebe nicht zum Arbeiten!”

„Es gibt zwei gefährliche Abwege; die Vernunft schlechthin abzulegen und ausser der Vernunft nichts anzuerkennen.“

„Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt – die meisten Menschen existieren nur“

„Wer auf der Stelle tritt, kann nur Sauerkraut fabrizieren“

„Gott schuf die Welt in sechs Tagen. Erst die Menschen erfanden die Fünftagewoche“

„Applaus ist eines der wenigen Dinge, die heute noch mit der Hand gemacht werden“

Related posts:

  1. Zitate
  2. Great Spaces unserer Kunden

 

Abgelegt unter Bürogeflüster,Haworth | Keine Kommentare | Artikel drucken | weitersenden

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben