Sprache

Arbeiten im Wald…

Corinne Dubacher am 22. Juli 2010

Jetzt, wo der Sommer endlich da ist, wünsche ich mir nichts sehnlicher als eine Abkühlung. Hier in unserem Grossraumbüro mitten in der Stadt Zürich ist nicht nur die Luft stickig, auch die Stimmung kippt von Minute zu Minute. Alle stöhnen und ächzen und schwitzen bei gefühlten 45 Grad. An effizientes Arbeiten ist nicht mehr zu denken, denn konzentrieren kann ich mich schon lange nicht mehr. Stattdessen lenke ich meinen Blick immer wieder auf dieses Bild:

Büro der Selgas Cano Architekten in Madrid. 

Ein Büro im Wald! Unter schattenspendenen Bäumen und umhaucht von einem kühlen Lüftchen. Ich beneide diese Spanier, die in diesem wunderbaren Bürogebäude in der Nähe von Madrid ihre Arbeit verrichten dürfen. Die beiden Architekten Lucia Cano und José Selgas haben sich ihr Atelier in den Garten gebaut und sind samt Mitarbeiter darin eingezogen. Gearbeitet wird in 1.20 Meter Tiefe. Der abgesenkte Teil besteht aus einem länglichen Stahlbetonkörper. Darüber erhebt sich ein abgerundetes Kunststoffdach. Die Glasfront besteht aus Acrylglasscheiben, die das Licht in den Raum leiten. Die sonnenbeschienene Südseite wurde aus Fiberglas und Polyester gefertigt. Innen vereinen sich nackte Betonwände mit knalligen Farben. Der gelb gestrichene Dielenfussboden ist ein weiterer Farbtupfen.

und am See
Auch die Engländer haben es schöner als ich. Zumindest jene, die im Green Park in Reading arbeiten. Das Herzstück von Green Park ist der Longwater Lake. Ein Schwumm in der Mittagspause oder fläzen auf der Wiese, England weiss, wie man Mitarbeiter motiviert. Die verschiedenen Gebäude reihen sich alle rund um den Longwater Lake und bieten eine herrliche Aussicht ins Grüne. Im Herzen von Greenpark befinden sich verschiedene Restaurants, Cafe’s, ein Fitnesscenter mit Hallenbad, eine Kindertagesstätte mit Platz für bis zu 100 Kinder, ein riesiger Indoor-Spielplatz, sowie ein grosses Business-Center, das für Konferenzen gemietet werden kann.

Designt wurde Greenpark von den Architekten Foster + Partners. Für die Umsetzung haben sie die Architekten Nicholas Hare, EPR, Sidell Gibson, Scott Brownrigg, HOK und Tate Hindle an Bord geholt.

Weitere Fotos Greenpark

No related posts.

 

Abgelegt unter Umgebung | Keine Kommentare | Artikel drucken | weitersenden

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben