Sprache

Folge 6: Feng-Shui im Chef-Büro

Gastautorin Barbara Ruettimann am 14. Oktober 2009

Wenn der Chef am richtigen Ort sitzt, sind die Mitarbeiter produktiver. Denn nebst der sorgfältigen Gestaltung, entscheidet die optimale Positionierung des Chefbüros über Erfolg und Wohlergehen der Mitarbeitenden. 

In den letzten fünf Folgen lernten wir einiges über die Farben und deren Bedeutung im Feng-Shui. Wie kreatives und inspiriertes Arbeiten gelingt, warum die Himmelsrichtung entscheidend ist und wieso ein Holztisch einer Glasplatte vorzuziehen ist, erläutern wir in der Folge 6 – Feng-Shui im Chefbüro.

Feng-Shui im Chef-Büro
Abgebildete Produktlinie: Mumbai von Haworth

Nordwesten als Ort der Kraft
Hell, geräumig und repräsentativ soll er sein, der Arbeitsplatz des Chefs. Doch das allein reicht nicht, um erfolgreich zu sein. Auch die Platzierung des Büros ist wichtig. So sollten die Büros im nordwestlichen Teil des Gebäudes dem Chef vorbehalten sein, denn diese Himmelsrichtung bietet mit ihrer aktiven, schöpferischen Energie die Basis für verantwortungsvolles Handeln und klare Entscheide.

Rückendeckung (Backing)
Sorgfältig ausgewähltes Mobiliar ist genau so wichtig, wie die Positionierung des Chefbüros. Ein massiver, symmetrischer Schreibtisch aus Holz und ein Chefsessel mit hoher Rückenlehne verleiht Sicherheit und Stabilität. Der Schreibtisch soll so platziert werden, dass sich hinter dem Rücken eine feste Wand befindet und der Arbeitsplatz diagonal gegenüber der Türe mit Blick darauf liegt. Ein solcher Arbeitsplatz erlaubt es, aus der Position der Stärke zu agieren und entspannter und konzentrierter zu arbeiten.

Ein freier Blick
Ebenso wichtig wie der gestärkte Rücken (Backing) ist der freie Blick nach vorn, da dieser im übertragenen Sinn die Zukunftsaussichten, die Wünsche und Ziele symbolisiert. Der Blick auf einen unaufgeräumten Aktenberg oder direkt an eine Wand, kann Blockaden und das sprichwörtliche „Brett vor dem Kopf“ verursachen.

Glaswand begünstigt „wässrige“ Entscheide
Eine Glaswand ist schön und modern, jedoch nach Feng-Shui nicht optimal. Das viele Glas führt zu zusätzlicher Nervosität, Unsicherheit und zu „wässrigen“ Entscheiden. Abhilfe schaffen grosse Pflanzen und Regale, die richtig positioniert, Ersatz für eine Schutzwand bieten.

Unsere Expertin
Barbara Rüttimann ist selbständige Kommunikations- und Feng-Shui-Beraterin. Als ursprünglich ausgebildete Betriebswirtschafterin berät und coacht sie Unternehmen im Business-Feng-Shui und in der klassischen Kommunikation. In Beratungstätigkeit und Workshops ist es ihr ein Anliegen, die Business-Sicht mit einem ganzheitlichen Ansatz zu verbinden. www.fengshuibusiness.ch

Feng-Shui Folge 1: Mit Farben Leistungsfähigkeit und Kreativität steigern 
Feng-Shui Folge 2: Die Wirkungen der Farben Grün und Blau 
Feng-Shui Folge 3: Die Wirkungen der Farben Rot und Orange 
Feng-Shui Folge 4: Die Wirkungen der Farben Gelb und Braun
Feng-Shui Folge 5: Die Wirkungen der Farben des Elements Metall

Related posts:

  1. Feng-Shui Folge 5: Die Wirkungen der Farben des Elements Metall
  2. Feng-Shui Folge 4: Die Wirkungen der Farben Gelb und Braun
  3. Feng-Shui Folge 3: Die Wirkungen der Farben Rot und Orange
  4. Feng-Shui Folge 2: Die Wirkungen der Farben Grün und Blau
  5. Feng Shui Folge 1: Mit Farben Leistungsfähigkeit und Kreativität steigern

 

Abgelegt unter Mensch,Umgebung | Keine Kommentare | Artikel drucken | weitersenden

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben